3. Kreismeisterschaft in Ludwigslust 2022

3. Kreismeisterschaft in Ludwigslust 2022

Am 17.09.2022 fanden in Ludwigslust auf dem Sportplatz Techentiner Straße die 3. Kreismeisterschaften statt. Um 9 Uhr wurden wir vom Vorsitzenden des Kreisleichtathletikverbandes Ludwigslust-Parchim e. V. Jens Herklotz mit wichtigen Infos zur Veranstaltung begrüßt.

Gegen 09:30 Uhr wurden die Kreismeisterschaften mit der Olympischen Staffel eröffnet. Bei dieser Staffel sollen die Distanzen 400m – 200m – 200m – 800m von 4 Athleten aus 4 verschiedenen Altersklassen (10 bis 13 Jahren) gelaufen werden. Bisher war der Hagenower SV in dieser Staffel ungeschlagen. Doch dieses Jahr sollte es anders laufen, denn unser Staffelteam, bestehend aus Hermine Möller (13), Maja Zahradnik (11), Finn Linus Prehn (10) und Felix Maximilian Rehländer (12), ließ die Hagenower Staffel mit einer Gesamtzeit von 5:01 Minuten weit hinter sich und gewann den Wanderpokal. Das war für uns ein großes Highlight und so ging der Wettkampftag schon sehr gut los. Den Pokal werden wir nun im nächsten Jahr verteidigen.

Im Anschluss fanden die Sprintstaffeln aller Altersklassen statt. Hier konnte das Staffelteam der U8 bei der 4x50m Staffel, bestehend aus Helena Gransow (7), Jakob Warncke (7), Klara Stock (7) und Mattis Florian Rehländer (7), den Sieg mit einer Zeit von 41,07s holen.

Das Team der U14, bestehend aus Emma Lina Schiller (12), Felix Maximilian Rehländer (12), Felix Huber (12) und Hermine Möller (13), erkämpfte sich bei der 4x100m-Staffel, mit einer Zeit von 58,47s, Silber.

Danach fanden die Einzelwettkämpfe in den Disziplinen 50m- bzw. 75m-Sprint, Weitsprung, Ballwerfen und 400 bzw. 800m statt. Für die größeren zusätzlich noch Hochsprung und Kugelstoßen. Jeder Goldgewinner ist auch gleichzeitig Kreismeister der jeweiligen Disziplin. Das Wetter blieb bis zum Ende trocken und es wehte nur ab und zu kalter Wind. So waren die Wettkampfbedingungen sehr gut und so lief es für uns über den Tag auch. Am Ende konnten wir 12 mal Gold,10 mal Silber und 7 mal Bronze gewinnen. Der Erfolgreichste Starter kommt ebenfalls von unserem Verein und heißt Felix Maximilian Rehländer (12). Er konnte in 6 Disziplinen Gold und in 2 Disziplinen Silber holen. Dazu die Goldmedaille für die Olympische Staffel. Wir sind sehr stolz, so einen erfolgreichen Sportler in unserem Verein zu haben.

Die Wettkampfergebnisse unserer erfolgreichen Athleten:

U8

Mädchen

Helena Gransow (7) sprang beim Weitsprung 2,58m und belegte Platz 3., in der Disziplin Schlagballwurf warf sie mit 15m am weitesten und holte sich die Goldmedaille und beim 400m Lauf war sie Kopf an Kopf mit ihrer Konkurrentin aus Stralendorf. Sehr knapp unterlag sie ihr mit einer tollen Zeit von 1:30 Minuten und bekam die Silbermedaille.

Jungen

Mattis Florian Rehländer (7) sprintete mit einer Zeit von 10,00s beim 50m-Sprint auf Platz 2. Beim Weitsprung belegte er mit einer Weite von 2,74m Platz 3. Auch beim Ballwerfen reichte es mit 16m für Platz 3 und beim 400m-Lauf lief er mit 1:41min auf Platz 2.

U10

Mädchen

Marie Wenzel (8) konnte beim Ballwerfen mit geworfenen 23m die Goldmedaille erreichen.

Jungen

Arthur Harloff (8) sicherte sich beim 800m-Lauf mit einer Zeit von 3:16min. Bronze.

U14

Mädchen

Emma Lina Schiller (12) lief mit 11,75s im 75m-Sprint auf Platz 3. Auch beim Weitsprung reichte es mit gesprungenen 3,97m für Bronze. Beim Hochsprung erhielt sie für übersprungene 1,20m Silber. Die Silbermedaille erhielt sie auch beim Kugelstoßen für gestoßene 5,19m. Beim 800m-Lauf lief Emma Lina mit 3:00 Minuten auf Platz 2.

Hermine Möller (13) sprintete beim 75m-Sprint mit einer Zeit von 11,30s auf Platz 1. Platz 1 belegte sie auch beim Weitsprung mit 4,06m. In der Disziplin Kugelstoßen belegte Hermine den 2. Platz mit 7,48m und beim 800m-Lauf erhielt sie Gold für eine Zeit von 3:10 Minuten.

Jungen

Felix Huber (12) erreichte beim Weitsprung mit 3,72m Bronze und beim 800m-Lauf belegte er mit einer Zeit von 3:08min. Platz 2.

Felix Maximilian Rehländer (12) sprintete beim 75m-Sprint mit einer Zeit von 10,90 auf Platz 1. Er sprang beim Weitsprung 4,16m weit und erhielt die Goldmedaille. In der Disziplin Ballwurf konnte er mit 33,50m Silber erreichen. Im Hochsprung gewann Felix Gold für übersprungene 1,30m. Auch beim Kugelstoßen konnte Felix niemand das Wasser reichen. Mit 7,37m belegte er den 1. Platz. Beim 800m-Lauf gab er noch mal Vollgas und belegte mit Abstand Platz 1. Seine Zeit 2:52 Minuten.

Der nächste große Wettkampf sind die Hallenmeisterschaften des Landkreises Ludwigslust-Parchim in Schwerin am 12.11.2022.

Wir würden uns sehr freuen, weitere Athleten in den Altersklassen 6 bis 12 – Jahren, bei einen unserer Trainings begrüßen zu können.

Montags 17:00 bis 18:30 Uhr

Mittwochs 17:00 bis 18:30 Uhr

Freitags 14:00 bis 17:30 Uhr

Schnuppert gern mal rein!

Minutenlauf der Leichtathleten

Minutenlauf der Leichtathleten

Am Freitag, den 09.09.2022 fand der alljährliche Minutenlauf für die Leichtathleten in Neustadt-Glewe statt. Die Sportler sollten bis zu 60 Minuten auf dem Sportplatz durchgehend laufen und möglichst viele Runden schaffen. Als Motivation winkten Medaillen und Pokale. Um 14:55 Uhr standen 24 Teilnehmer im Alter von 6 bis 12 Jahren an der Startlinie. Pünktlich um 15 Uhr erfolgte der Startschuss. Und die ersten Runden wurden gelaufen. Nach 15 Minuten erfolgte der Erste Pfiff, als Zeichen für die erste absolvierte Stufe. Alle Läufer hatten nach ca. 6 Runden erfolgreich die Stufe Bronze absolviert. 7 Läufer beendeten an dieser Stelle den Lauf.

17 Läufer sind weiter im Rennen. Nach 30 Minuten und ca. 12 Runden, ertönte der zweite Pfiff für die Stufe Silber. 10 Läufer gaben sich sehr zufrieden und schlossen den Lauf damit ab. Nun waren noch 7 Läufer dabei bis zu 60 Minuten zu laufen. Hier waren neben den 4 größeren Kindern von 11 bis 12 auch 3 Kinder zwischen 6 und 8 Jahren dabei. Nach 60 Minuten, haben es alle 7 Läufer erfolgreich geschafft, die Goldmedaille zu erreichen.

Die Läufer hatten sich im Anschluss eine Pause verdient. Während die Kampfrichter beschäftigt waren, die Urkunden vorzubereiten, gab es für die Kinder zur Stärkung Bratwurst vom Grill. Gegen 16:45 Uhr wurde die Siegerehrung etwas unter Druck durchgeführt, da ein Gewitter aufzog.

Alle Kinder erfreuten sich über die Medaillen und Urkunden. Die Pokale gingen an die Kinder, je Altersgruppe, mit der weitesten zurückgelegten Distanz.

So erhielten Helena Gransow (7) mit 7500m, Jakob Richter (8) mit 9600m und Felix Huber (12) mit 10500m jeweils einen Pokal.

Alle Kinder können stolz auf ihre erbrachte Leistung sein.

Sommercamp der Leichtathleten

Vom 26.08.2022 bis zum 28.08.2022 haben die Leichtathleten ein Wochenende in Balow für die Vorbereitung auf die Kreismeisterschaften im September verbracht. Schwerpunkte waren die Staffelübergaben sowie Weitsprung und Schlagballwurf. Das Miteinander in der Gruppe wurde zudem weiter vertieft.

Am Freitag nach der Schule haben wir uns an der Bürgerbegegnungsstätte in Balow getroffen und die Zimmer bezogen. Im Anschluss sind wir bei sehr schönem Wetter durch die Umgebung von Balow gelaufen. Am Höhepunkt der Strecke, haben wir eine Pause zum Verschnaufen eingelegt und uns ausführlich gedehnt. Danach wurde der ABC-Lauf durchgeführt und zum Teil in einen Wettkampf verpackt. Nun hatten alle wieder Kraft um den Rückweg anzutreten. Pünktlich zum Abendbrot waren wir wieder an unserer Unterkunft. Alle waren sehr Hungrig.

Gut gestärkt haben wir auf dem Sportplatz beim Volleyballfeld ein paar Runden „Ball über die Schnur“ und zum Abschluss des Abends noch „Zwei-Felder-Ball“ in der Sporthalle gespielt.

Am nächsten Morgen standen alle Kinder draußen zum morgendlichen Dorflauf. Wieder bei der Unterkunft angekommen haben wir uns mit verschiedenen Übungen gedehnt und den ABC-Lauf durchgeführt. Kurz danach stand schon das leckere Frühstück auf dem Tisch.

Am frühen Vormittag stand Kreistraining auf dem Plan. Die größeren haben fleißig Weitsprung trainiert, während die jüngeren Ballwerfen mit Heulern geübt haben. Danach wurde gewechselt. Der Schwerpunkt wurde zum Abschluss des Trainings auf die Staffelübergabe gelegt. Hier haben die Kinder wichtige Techniken gelernt und gefestigt. Zu Übung wurde eine Endlosstaffel gelaufen. Daraus wurde anschließend ein Wettkampf gemacht um die Staffelübergabe unter Druck zu trainieren. Das hat sehr gut geklappt. Hier haben wir echt gute Fortschritte gemacht.

Am Nachmittag durften die Kinder sich erst auf dem Spielplatz und danach in der Halle beim freien Spiel austoben. Im Anschluss haben wir noch ein paar lustige Bewegungsspiele gespielt. Zum Abend haben wir den Grill. Ziemlich müde sind, alle Kinder nachdem Kinoabend sehr schnell eingeschlafen.

Am Sonntagmorgen waren alle noch sehr müde und langsam, als die Trainer die Kinder sanft geweckt haben. Auch an diesem Morgen galt es eine Runde zur Erwärmung durch das Dorf zu laufen. Auch das wichtige Dehnen und der ABC-Lauf wurde anschließend durchgeführt.

Nachdem Frühstück durften die Kinder sich beim freien Spiel eine ganze Stunde austoben. Das Hauptprogramm des Tages stellte der Kraftkreis mit 8 verschiedenen Übungen für unterschiedliche Muskelgruppen dar. Das war sehr anstrengend aber auch sehr spaßig. Als Abschluss wurden noch 2 Spiele gespielt. Zum Mittag haben sich dann alle Kinder noch einmal sattgegessen, bevor es an das packen der Sachen ging. Und so ging ein schönes Trainingswochenende wieder zu Ende.

Alle Kinder haben sicher viel vom Training mitgenommen und viel Spaß gehabt. Damit geht’s es jetzt in die letzten Trainingswochen vor den großen Wettkampf, der Mitte September in Ludwigslust stattfindet um das erlernte umzusetzen.

Bis dahin werden wir fleißig weitertrainieren.

36. Schweriner 5-Seen-Lauf 2022

36. Schweriner 5-Seen-Lauf 2022

Am 02.07.2022 fand nach 2 Jahren Pause auch der Schweriner 5-Seen-Lauf traditionell am ersten Samstag im Juli wieder ohne Beschränkungen statt. Aufbauend auf den Erfolg vom Ludwigsluster Schlossgartenlauf nahmen 12 Athleten vom SV Fortschritt Neustadt-Glewe auch an diesem Lauf teil. Hier galt es 1 Seemeile (1.852m) möglichst schnell durchzulaufen. Aber auch hier sollte der Spaß natürlich im Vordergrund stehen. Schon sehr früh morgens um kurz vor 8 Uhr versammelten sich die Leichtathleten zur Erwärmung auf dem Bertha-Klingberg-Platz in Schwerin, denn um 08:45 Uhr erfolgte der Start zum Kinderlauf. Knapp 90 Kinder liefen in den Altersklassen 4 bis 12 Jahren vom Bertha-Klingberg-Platz um den Burgsee zum Schweriner Schloss, durch den Schlossgarten zurück zum Ziel. Am 5 Km-Lauf nahm 1 Trainer und 1 Kind der U14 teil. Der 5-Km-Lauf startete kurz vor dem Mittag um 11:10 Uhr. Diese Strecke verlief vom Bertha-Klingberg-Platz zum Schloss und dann durch den Schlossgarten zum Faulen See und zurück.

Im Ziel hat jeder Teilnehmer eine Finishermedaille erhalten, als Erinnerung an diesen Lauf. Über die Medaille haben sich alle Kinder besonders gefreut. Die Siegerehrung des Kinderlaufs fand nach der Eröffnung um 09:45 Uhr statt. Folgende Ergebnisse konnten wir in den Altersklassen erreichen: In der U8 erreichte Klara Stock (7) mit einer Zeit von 11:20 Minuten den 2. Platz und Paul Saß (7) mit einer Zeit von 10:16 Minuten Platz 3. Bei den U10 Mädchen belegte Leevke Martha Knapp (8) mit einer Zeit von 10:50 Minuten Platz 7, Alma Sachs (8) lief mit 10:49 Minuten auf Platz 6 und Lucy Greta Knapp (8) sicherte sich mit einer Zeit von 10:20 Minuten Platz 4. Bei den U10 Jungen belegte Helge S. mit einer Zeit von 10:48 Minuten ebenfalls Platz 4. In der U12 lief Henry Stock (10) mit einer Zeit von 12:21 Minuten auf Platz 3. Bei den U14 Mädchen holte sich Lisa-Marie Neper (12) mit einer Zeit von 8:35 Minuten Silber und Hermine Möller (12) siegte in ihrer Altersklasse und holte sich den Gesamtsieg bei den Mädchen in diesem Lauf mit einer Zeit von 8:25 Minuten. Felix Huber lief etwas angeschlagen die 5 Km in einer Zeit von 27:44 Minuten und belegte Platz 12 und der Trainer Steffen Schröder (35) belegte mit einer Zeit von 22:47 Minuten Platz 3. Allen Athleten gratulieren wir zu dieser großartigen Leistung und wünschen den Kindern schöne Ferien.

Wir suchen immer noch gute Läufer vorwiegend in den Altersklassen 6 bis 12 – Jahren.

Wenn ihr Spaß und Freude am Laufen, Werfen und Springen habt, seid ihr bei der Leichtathletik genau richtig. Kommt zu einem unserer Trainings:

Montags 17:00 bis 18:30 Uhr
Mittwochs 17:00 bis 18:30 Uhr
Freitags 14:00 bis 17:30 Uhr

Wir freuen uns auf Euren Besuch!

Volleyballjugend beendet starke Saison auf der Deutschen Meisterschaft U14 in Borken

Volleyballjugend beendet starke Saison auf der Deutschen Meisterschaft U14 in Borken

Die Hallensaison 2021/2022 war wie die Saison zuvor zunächst durch die Coronapandemie geprägt. Etliche Spieltage und Turniere fielen weg, und damit auch die Möglichkeit weiter Erfahrungen zu sammeln. Aber die Saison hat für den SV Fortschritt viele Erfolge gebracht, in fast allen Altersklassen ging es aufs Treppchen. Gekrönt wurde die Saison mit den Gewinn der Norddeutschen Meisterschaft U13 und jetzt mit der Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft U14!

Klar war von vornherein, dass hier kein Blumentopf zu gewinnen war. Klar war, das es der erste Wettkampf überhaupt war, der mit einem derartig hohen Niveau auf das SVF-Team zukam! Eigentlich waren nur noch Stützpunkte und Leistungszentren vertreten, die meisten Teams nehmen regelmäßig an Deutschen Meisterschaften teil! Und dazu dann der SV Fortschritt, für den in diesem Umfeld der Begriff „ underdog“ mehr als schmeichelnd ist. Aber: Satzgewinne wurden eingefahren! So zum Beispiel gegen den Dresdener SC, der in Volleyballkreisen sehr gut bekannt ist! Gegen den Ausrichter und späteren Vizemeister RC Borken-Hoxfeld wurde in der Vorrunde zwar verloren, aber beide Sätze zweistellig, was nicht alle behaupten können! Es war ein toll organisierten Turnier, die Momente vor der Siegerehrung, in denen ALLLE Mädchen gemeinsam tanzten und die tolle Atmosphäre werden den Teilnehmern mit Sicherheit in Erinnerung bleiben!

Für den SVF ging damit ein tolle Saison zu Ende! Zeit sich zu bedanken! Danke an alle die sich an Turnierwochenende die Zeit genommen haben, um in der Halle zu helfen. Danke an alle, die bei der Organisation geholfen haben, Dank an all die Spender, die die Basis für die Bekleidung, Transportkosten und all die anderen Dinge gelegt haben: EDEKA Kollortz, Autohaus Ahnefeld, Annas Laden, Agrarservice Thiel, 1. VC Parchim, die Stadt Neustadt-Glewe und die freiwillige Feuerwehr, Autohaus Stang, Bäckerei Mahncke, die Dockweiler AG, Praxis Dr. Arnold, Fahrservice Bartelt, etliche private Spender und den besten Hallenwart Bernd Müller! Ohne euch wäre das alles nicht möglich gewesen!

Die nächste Saison wird dann mit dem Sommerlager eingeläutet!

#wirsindeinteam #nurdersvf #wasfüreinesaison

SV Fortschritt auch bei den Norddeutschen Meisterschaften U15 weiblich erfolgreich!

SV Fortschritt auch bei den Norddeutschen Meisterschaften U15 weiblich erfolgreich!

Flensburg ist eine Reise wert, zumindest wenn man zu einer Norddeutschen Meisterschaft fährt!Jeweils zwei Mannschaften aus Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern kämpfen dabei um den Titel. Am Samstag die Vorrunde in zwei Staffeln, Sonntag dann die Überkreuzspiele der Staffeldritten und -zweiten, dann Halbfinale, dann Platzierungsspiele. Unsere Mädels hatten den Gastgeber TSB Flensburg I und damit die Ersten aus Schleswig-Holstein und sowie die Zweitplatzierten aus Hamburg in der Staffel: SCALa: die wohl im ganzen Norden bekannte Kurzform von SC Alstertal-Langenhorn …

Und für unsere Mädels ging es erst ein Mal ganz gut los: konzentriertes Spiel brachte ein deutliches 25:17 aus Neustädter Sicht. Im zweiten satz verkauften sich die Gastgeberinnen deutlich besser und holten sich mit knappen 25:23 den zweiten Satz. Auch der dritte Satz ging an den Gastgeber 15:13! ein wirklich aufopferungsvolles Spiel unserer Mädels und ein wirklich klasse „Auge“ konnten die Niederlage nicht verhindern … nahezu unendliche und vor allem unnötige Trauer und Tränen ob des verlorenen Spiels! Denn wie man sehen wird, ist ein verlorenes Spiel kein verlorenes Turnier!

Im zweiten und damit auch schon letzten Spiel des Tages ging es gegen SCAla. Die Niederlage aus dem ersten Spiel wirkte noch nach und damit verlor der SVF den ersten Satz mit deutlichen 10:25. UND JETZT DER HAMMER: den zweiten Satz holten sich unsere Mädels mit einem sensationellen 25:3! UNGLAUBLICH! Tiebreak! Und auch hier eine geschlossene Mannschaftsleistung, den den verdienten Sieg bei deutlichen 15:6 Punkte brachte! Und jetzt setzen wir noch einen drauf: Da TSB gegen SCALa im Tiebreak verloren hat und damit jeder einmal im Tiebreak gewonnen und verloren hat, entscheiden die kleinen Punkte. Und wer war durch den sensationellen zweiten Satz und Tiebreak gegen SCALa auf Platz eins der Staffel? Richtig, der kleine SV Fortschritt Neustadt-Glewe! Damit standen unsere Mädels schon mal im Halbfinale und werden damit mindestens Vierter.
Im Überkreuz hat der SV Warnemünde verdient die Oberhand behalten. Ist das gut? Nein, denn damit haben wir sie im Halbfinale und wir kennen die Mädels schon aus der Landesmeisterschaft … ein harter Brocken … verdammte Axt …

Egal, ran! So die Devise, die leider nicht so wirklich fruchtete: zaghaftes Spiel, übermotivierte Einzelaktionen und die wirklich klasse spielende Mädels von der Küste waren heute eine Nummer zu gut. Aber es ist auch keine Schande, gegen den späteren Meister (Glückwunsch nochmal an dieser Stelle!) zu verlieren! Damit spielten die SVF-Mädels gegen den Hamburg-Meister VT Hamburg, der eine ebenso schmerzhafte Niederlage im Halbfinale hinnehmen musste. Die Tränen waren beim SVF offensichtlich schneller getrocknet, was die Mädels boten war ein wirklich sehenswerter Volleyball! 25:13 endete der erste Satz aus SVF-Sicht. Manchmal ist so ein deutlicher Sieg ein Pyrrhussieg. Aber auch im zweiten Satz behielten die SVF Mädels die Nerven, machten bei 25:18 den Sack zu und holten sich die Medaille! Top, großartig, feine Leistung! Glückwunsch Mädels zur erfolgreichen Saison!

Dank an dieser Stelle an das Autohaus Ahnefeld Parchim für die Unterstützung!

Dank an die Unterstützung durch die mitgereisten Fans!

#svf #wirsindeinteam #spass #omawarderknaller

Mixer sichern sich die die Meisterschaft!

Mixer sichern sich die die Meisterschaft!

Am letzten Spieltag der Mixer ging es nochmal um alles, der SVF-Sechser und Tabellenführer musste gegen die direkten Verfolger die Spitze sichern. Im ersten Spiel gegen die Netzgurken hat es wirklich gut geklappt, der SVF war gut in den Tag gestartet und bot einen ansehnlichen Volleyball. Am Ende ein klares 2:0! Ein gelungener Auftakt! Auch in das zweite Spiel des Tages ging kam der SVF gut rein, aber von klarer Sache konnte keinesfalls die Rede sein! Punkt um Punkt ging es zum Satzende, den ein wenig glücklich der SVF für sich entscheiden konnte. Im zweiten Satz viele eigene Fehler, Tatonka nutzte die Situation für sich und konnte ausgleichen. Tiebreak: Das Ergebnis spricht für sich: 16:14 aus Neustädter Sicht! Jeder der schon mal ein Volleyballspiel gesehen hat, weiß, was das für ein Krimi gewesen ist! Glückwunsch! Das habt ihr großartig gemacht!

Bahneröffnung und Mehrkampf in Ludwigslust

Bahneröffnung und Mehrkampf in Ludwigslust

Am 30.04.2022 waren unsere Leichtathleten zu Gast in Ludwigslust zur Bahneröffnung. Im Rahmen der 11. Kinder- und Jugendsportspiele wurde hier traditionell der Mehrkampf durchgeführt. Vor Beginn des Wettkampfs begrüßte uns Jens Herklotz vom Kreisleichtathletikverband Ludwigslust-Parchim und führte zur Eröffnung des Wettkampfs die Siegerehrung der Cross-Cup-Serie 2022 durch. Darauf hatten sich die bestplatzierten Athleten unserer Leichtathletikgruppe schon sehr gefreut. Hier gab es Bronze für Jakob R. (M U10), Silber für Maja Z. (W U12), Paul S. (M U8), Felix H. (M U14) und den Pokal erhielten die besten Läuferinnen und Läufer Helena G. (W U8), Emma Lina S. (W U14), Hermine M. (W U14) und Felix Maximilian R. (M U14).

Im Anschluss an die Siegerehrung wurde der Mehrkampf mit einer Schwedenstaffel (1000m aufgeteilt auf 4 Läufer: 400m – 300m – 200m – 100m) in den Altersgruppen U10 bis U18 eröffnet. Wir waren in den Altersklassen U10 bis U14 vertreten. Hierbei erreichten unsere U14 Athleten in der Belegung Emma Lina S. – Felix Maximilian R. – Hermine M. und Felix H. mit einer Zeit von 2:58 min. den 2. Platz.

Danach wurden die Kinder nach Altersgruppen auf verschiedene Riegenführer aufgeteilt und der Mehrkampf bestehend aus einem 3-Kampf (50m Sprint, Weitsprung, Schlagballwurf) bei den Kindern U 8, einem 4-Kampf (50m Sprint, Weitsprung, Schlagballwurf, 800m-Lauf) bei den Kindern U10 bis U12 und einem 5-Kampf (75m Sprint, Weitsprung, Schlagballwurf, Hochsprung, 800m-Lauf) ab U14. Die Ergebnisse der einzelnen Disziplinen wurden in Punkte umgerechnet und miteinander verrechnet.

Knapp 200 Kinder und Jugendliche Athleten aus dem ganzen Kreis Ludwigslust-Parchim nahmen dieses Jahr teil. Damit wurde ein neuer Teilnehmerrekord aufgestellt! Aus unserem Verein nahmen 16 Kinder die Herausforderung an und versuchten aus allen Disziplinen die bestmögliche Punktzahl zu erreichen.

In der U8 konnte Jakob W., der seinen ersten Wettkampf bestritt, mit einer Punktzahl von 372 Punkten den 2. Platz erreichen und erhielt dafür die Silbermedaille. Bei den Altersklassen U10 und U12 konnten sich die Neustädter Athleten nicht durchsetzen. In der U14 haben wir aber wieder sehr erfolgreiche Athleten, die es bis an die Spitze schafften. Bei den Mädchen U14 erreichte Hermine M. mit 1788 Punkten den 1. Platz und erhielt die Goldmedaille. Bei den Jungs U14 erreichte Felix H. mit 1481 Punkten Platz 3 und somit Bronze und sein Sportkamerad Felix Maximilian R. räumte in allen Disziplinen ab und sicherte sich mit 1794 Punkten die Goldmedaille. Ein langer Wettkampftag ging nach knappen 7 Stunden zu Ende. Unsere Athleten haben sich wacker geschlagen. Die Kinder- und Jugendsportspiele gehen am 25.06.2022 mit den Einzelwettkämpfen in Ludwigslust weiter. Hier haben sicher mehr Athleten die Chance sich eine oder sogar mehrere der begehrten Medaillen in den einzelnen Disziplinen zu verdienen. Bis dahin wird fleißig weiter trainiert. Mit den besten Athleten starten wir nächste Woche am 07.05.2022 die 3. Laufserie im Nachwuchslaufcup MV in Neubrandenburg und dann geht es am 21.05.2022 zum Ostseepokal nach Rostock.

Wir sind immer auf der Suche nach Nachwuchs in den Altersgruppen U8 bis U14. Bitte kommt gerne zum Schnuppern zu einem unserer Trainings:

Montags 17:00 bis 18:30 Uhr

Mittwochs 17:00 bis 18:30 Uhr

Freitags 14:00 bis 17:30 Uhr

Wir freuen uns auf Euren Besuch!

Nächster Hammer: U13 holt auch den Vize!

Nächster Hammer: U13 holt auch den Vize!

Nach einer durch Corona geprägten Saison für unsere U13 ging es zum Finale in der Landesmeisterschaft nach Stralendorf, denn der MSV Pampow war der Ausrichter. Ursprünglich waren neun Mannschaften geplant, aber Ueckermünde sagte ab: damit wurde die Vorrunde in zwei Staffeln gespielt! Unsere Mädels hatten VC Stralsund, den altbekannten SC Neubrandenburg und als unbekannten Gegner TSG Zingst zu bespielen und mussten auch gleich im ersten Spiel gegen den SCN ran. Der war ein wenig im Vorteil, da sie den Tag mit dem Spiel gegen Stralsund starten konnten, während unsere Mädels Schiedsgericht stellen mussten. SCN war sozusagen schon eingespielt, der SVF noch nicht …. Und das sieht man auch im Ergebnis: Neubrandenburg hat seine Sache gut gemacht und hat mit sicherem Spiel unsere Angriffe ins Leere laufen lassen, aber in der Crunchtime Nerven gezeigt: 25:22 und 25:23 sind Ergebnisse, die Zeugnis geben! Dann das Spiel gegen TSG Zingst: eine völlig unbekannte Mannschaft! Vom Erscheinungsbild, sprich Größe, unserer Mannschaft sehr ähnlich, haben die Mädels von der Küste ein gutes Spielbild abgeliefert, konnten aber letztendlich nur wenig gegen unseren „erfahrenen“ Kader ausrichten: ein klares 2:0 für den SVF! Im letzten Spiel der Vorrunde hatte Stralsund zu keinem Zeitpunkt die Chance auf einen Sieg: 25:11 und 25:7 sind ein mehr als deutliches Ergebnis! Staffelsieg!
Die Spielansetzungen in so einem Turnier sind nicht immer so, wie man dass gerne hätte! Oftmals sind Spielpausen da, wenn man sie nicht braucht und manchmal wünscht man sich eine Pause und hat keine! Vor dem Halbfinale gegen den Schweriner SC II hatten wir so eine Pause, die uns nicht gut getan hat! Unsere Mädels kamen überhaupt nicht ins Spiel, zu viele Fragezeichen in den Köpfen erlaubten kein sicheres Spiel! Zack! Schwerin holt sich den ersten Satz mit 25:23! Der zweite Satz war dann wieder „zu leicht“ ein klares 25:13 brachte den Tiebreak. Und wie es immer so ist, es wurde eine ganz enge Geschichte! Schwerin lag zum Seitenwechsel 8:6 vorn, erst in der Crunchtime konnte mit ganz viel Kampfeswillen der Stand gedreht werden und ein knappes 15:13 im besten Sinne des Wortes erarbeitet werden! Finale! Vizemeister! Und gegen wen? Ja klar, Schweriner SC I, wieder mal …

Das Finale erst am späten Nachmittag, aufreibendes Halbfinale und eine sehr lange Vorrunde haben Spuren hinterlassen: Schwerin führte schnell und deutlich! Aaaaaber: der SVF kam zurück und hat in der zweiten Satzhälfte ordentlich Druck aufbauen können! Schwerin war schon 10 Punkte weg, und Neustadt drehte richtig auf! Jetzt wurde ein wirklich sehenswerter Volleyball geboten, Neustadt spielte locker auf und machte Punkt um Punkt! Am Ende hat es zwar nicht gereicht, aber 25:22 ist ein mehr als achtbares Ergebnis! Im zweiten Satz war die Luft dann aber endgültig aus, Schwerin ließ sich nicht mehr beeindrucken und machte mit 25:15 deutlich einen Deckel drauf!

Annahme, Abwehr und Angriff haben im heutigen Finale geklappt, die Aufschläge haben zu viele Punkte gekostet, da muss noch was passieren…

Glückwunsch Mädels! In 14 Tagen geht es dann vor heimischer Kulisse bei den Norddeutschen Meisterschaften weiter! Neben den Mannschaften aus Hamburg und Schleswig-Holstein erwarten wir den Schweriner SC, SC Neubrandenburg und den VC Parchim!

#svf #wirsindeinteam