34. Wittenburger Mühlenlauf am Neustädter Rodelberg

34. Wittenburger Mühlenlauf am Neustädter Rodelberg

Der 34. Wittenburger Mühlenlauf wird wie jedes Jahr durch die Laufgruppe TSG Wittenburg in Wittenburg durchgeführt. Für die Kleinen findet ein Kinderlauf mit der Strecke 1,5 Km statt. Die größeren haben die Möglichkeit 4,8 und 10 Km zu laufen, aber auch Nordic Walking gehört zum Angebot. Weil die Inzidenzen jedoch derzeit in MV gestiegen sind, haben die Mitglieder der Laufgruppe TSG Wittenburg entschieden, den Lauf wie letztes Jahr virtuell stattfinden zu lassen. Für jeden Teilnehmer gibt es beim Wittenburger Mühlenlauf immer einen Teilnehmerpokal, diesen sollte es auch dieses Jahr geben. Damit sich dieser ehrenamtliche Einsatz auch rentiert, bittet der TSG Wittenburg um Spendengelder anstelle von Teilnehmergebühren.

Wir vom SV Fortschritt Neustadt-Glewe haben mit 25 Kindern und Jugendlichen der Abteilung Leichtathletik in den Altersklassen 6 bis 16 diesen Lauf mit den Strecken 1,5 Km für die Kleinen und 4,8 Km für die Kinder ab 11 Jahren am Neustädter Rodelberg durchgeführt. Die Kinder hatten beim Laufen sehr viel Spaß und Freude, obwohl die Strecke über 3 unterschiedlich große Berge ziemlich anstrengend war.

Von der Laufgruppe TSG Wittenburg haben wir für die 25 Kinder und Jugendlichen 25 Pokale bekommen.

Als Dank haben wir dem TSG Wittenburg eine Spende in Höhe der üblichen Teilnehmergebühren und ein Gruppenbild unserer Läufer überreicht.
Die Pokale haben wir den Kindern im Anschluss verliehen.

Damit der Anreiz eine sehr gute Zeit zu laufen größer wird, gab es für die schnellsten 3 auch eine Ehrung mit Medaillen.

Um 10:00 Uhr fiel der Startschuss zunächst für die größeren Läufer. Diese mussten 6 Runden a 800m absolvieren. Hier gab es folgende Ergebnisse:

In der U 18 belegte Ben Prehn ohne Konkurenz mit einer Zeit von 27,51 Minuten den 1. Platz.

Bei den Kindern U 14 gab es im 4,8 Km-Lauf ein Kopf an Kopf-Rennen: Felix Huber und Felix Maximilian Rehländer kamen zeitgleich ins Ziel, ihre Zeit 23:10 Minuten.
Platz 3 belegte Mia Zorn mit einer Zeit von 24:09 Minuten.

Die jüngeren Athleten hörten den Startschuss gegen 10:10 Uhr und mussten 2 Runden laufen. Auch hier konnten die Ergebnisse sich sehen lassen:

Finn Prehn wurde in der U 12 erster und auch schnellster beim 1,5-Km-Kinderlauf mit einer Zeit von 6:50 Minuten.
Platz 2 belegte hier Maja Zahradnik, ihre Zeit betrug 7:33 Minuten, und der 3. Platz ging an Henry Stock mit einer Zeit von 8:54 Minuten.

Die meisten Teilnehmer hatten wir in der U 10. Hier konnte Jakob Richter mit einer Zeit von 7:16 Minuten Platz 1 erreichen.

Zweiter wurde mit einer Zeit von 8:03 Minuten Arthur Harloff. Der 3. Rang ging an Fiona-Lynn Vanheiden, ihre Zeit 8:17 Minuten.

Die ganz kleinen Starter in der U 8 haben ebenfalls einen tollen Lauf hingelegt. Helena Gransow konnte hier mit einer Zeit von 7:34 Minuten den 1. Platz belegen. Die erst sechsjährige konnte ihre Gegner mit großen Abstand hinter sich lassen.
Platz 2 belegte hier Paul Saß mit einer Zeit von 9:06 Minuten. Dritter wurde Klara Stock mit einer Zeit von 9:58 Minuten.

Die Siegerehrung fand auf dem Sportplatz in Neustadt-Glewe statt und wurde mit einem Gruppenbild mit dem Pokal in der Hand abgeschlossen.

Dieser Lauf war der Auftakt zur Wettkampfsaison 2022.

Mitte März beginnt dann die Cross-Cup-Serie an verschiedenen Standorten von Ludwigslust-Parchim.

Wir wünschen unseren Leichtathleten hierfür viel Erfolg